Wenn Du ganz neu in die Welt des Swing-Tanzes einsteigen möchtest, gibt es viele Wege, Möglichkeiten und Gelegenheiten.

Crash-Kurse

Ein guter Startpunkt sind die kostenlosen Crash-Kurse, mit denen viele Swing-Partys beginnen. Einige davon finden regelmäßig statt.

Für Crash-Kurse braucht man sich nicht anzumelden. Komm einfach spontan vorbei, wenn Du Lust verspürst! Eine/n Partner/in benötigst Du nicht, auch wenn es natürlich optimal ist, wenn Du jemanden mitbringst.

Wer fleißig Crash-Kurse besucht und auf den anschließenden Partys ausreichend Praxis sammelt, kann früher oder später auch direkt an laufenden Kursen für erfahrenere TänzerInnen teilnehmen.

Regelmäßige Veranstaltungen mit Crash-Kurs

Die Angaben in der folgenden Veranstaltungsliste sind ohne Gewähr!
Informiere Dich bei Interesse bitte genau über die jeweilige Veranstaltung.

Erster Freitag: UNIVERSO SWING BALL
Universo Tango, Beim Grünen Jäger 6a
Lindy-Hop-Crash-Kurs der Swingwerkstatt ab 21:00 Uhr

Ersten, zweiter, vierter und fünfter Mittwoch: SWING FEVER
Mandalay, Neuer Pferdemarkt 13
Wechselnde Crash-Kurse ab 20:30 Uhr
1. Mittwoch: Lindy Hop (Swingwerkstatt), 2. Mittwoch: Balboa (Marie & Georg), 4. Mittwoch: Charleston (Swingwerkstatt), 5. Mittwoch: Balboa (Marie & Georg)

Zweiter Donnerstag: THURSDAY NIGHT SWING
Cascadas, Ferdinandstraße 12, 20095 Hamburg
Lindy-Hop-Crash-Kurs ab 20:15 Uhr

Letzter Freitag: SWINGING BALLROOM
Stage Club, Stresemannstr. 159a, gegenüber der S-Bahn-Station Holstenstraße
Lindy-Hop-Crash-Kurs der Swingwerkstatt ab 21:00 Uhr

Letzter Sonntag: SWINGSCHMELZE
Zinnschmelze, Maurienstr. 19, bei der U-Bahn-Station Barmbek
Lindy-Hop-Crash-Kurs der NSG ab 15:00 Uhr

Aber auch bei vielen anderen Swing-Veranstaltungen kann man an Crash-Kursen teilnehmen. Sieh einfach im Party-Kalender nach. Am besten, Du abonnierst auch den einen oder anderen Newsletter, um auf dem Laufenden gehalten zu werden. Hier kannst Du den NSG-Newsletter abonnieren, weitere Rundschreiben sind hier aufgeführt. Facebook-Gruppen sind ebenfalls eine wichtige Informationsquelle.

Kurse und Workshops für Neulinge

Spätestens, wenn Dir Crash-Kurse nicht mehr genügen und Du intensiver lernen möchtest, wird es Zeit für Tanzunterricht.

Neben den regelmäßigen Kursen für erfahrenere TänzerInnen bietet die NSG auch mehrwöchige Kurse und Wochenend-Workshops für Anfänger ohne Vorkenntisse in loser Reihenfolge an.

Aktuelle NSG-Angebote für absolute Anfänger

Welcome to Lindy Hop
6 Stunden Wochenend-Workshop mit Norbert & Dagmar am 10. und 11. Juni

Die nächsten Termine erfährst Du auf dieser Seite an dieser Stelle und zum Beispiel über den NSG-Newsletter.

Auch an der Volkshochschule Hamburg kann man Lindy Hop von der Pike auf lernen. Genauer informieren und anmelden kannst Du Dich direkt auf der Webseite der VHS Hamburg. Die Kurse werden in Zusammenarbeit mit uns realisiert.

Desweiteren bieten in Hamburg das Balboa Syndicate, Bloody Hot Swing, Dancealot und die Swingwerkstatt Workshops und Kurse für Einsteiger (und Fortgeschrittene und Routiniers) an.

Partys

Besonders wichtig beim Swingtanzen sind die Partys! Kurse und Workshops sind effektiv, wenn es um das Erlernen der grundlegenden Schritte und Techniken geht. Aber erst auf den Partys lernt man, wirklich zu tanzen.

Es ist wie beim Lernen einer Fremdsprache. Man kann Vokabeln pauken und Redewendungen lernen. Aber ohne das Sprechen und Plaudern bleibt alles theoretisch.

Auf Swing-Partys brauchen Anfänger keine Scheu zu haben. Es gehört zum guten Ton, dass jeder mit jedem tanzt. Also kannst Du auch als Anfänger ohne Weiteres Fortgeschrittene und vermeintliche Profis auffordern.